Der perfekte Roadtrip durch Süditalien: Unvergessliche Momente im mediterranen Paradies

Kategorien:
Der perfekte Roadtrip durch Süditalien: Unvergessliche Momente im mediterranen Paradies

Dieser Roadtrip durch Süditalien führt dich durch Landschaften wie aus dem Bilderbuch. Von der lebendigen Atmosphäre Neapels bis zu den kristallklaren Gewässern der Baia dei Turchi, bietet diese Region eine perfekte Mischung aus historischen Städten, atemberaubenden Küsten und kulinarischen Höhepunkten. Begleite uns auf einer Reise, die jeden Liebhaber des süditalienischen Flairs begeistern wird.

Routenvorschau für deinen Roadtrip durch Süditalien

Route: Neapel - Amalfiküste - Matera - Bari - Alberobello - Baia dei Turchi

 

Neapel nach Amalfi:

  • Streckenlänge: ca. 60 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 1 Stunde 20 Minuten

Amalfi nach Matera:

  • Streckenlänge: ca. 215 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 3 Stunden

Matera nach Bari:

  • Streckenlänge: ca. 65 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 1 Stunde

Bari nach Alberobello:

  • Streckenlänge: ca. 55 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 45 Minuten

Alberobello nach Baia dei Turchi:

  • Streckenlänge: ca. 180 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 2 Stunden 30 Minuten
Noch ein Tipp Bevor wir starten:

Wildcampen, also das Zelten oder Übernachten mit dem Camper außerhalb ausgewiesener Campingplätze, ist in Süditalien offiziell nicht erlaubt und kann mit Geldstrafen geahndet werden. Es gibt jedoch die Möglichkeit, mit vorheriger Zustimmung des Eigentümers auf privatem Grund zu zelten.

Zum Glück ist Süditalien reich an wunderschönen Campingplätzen, die von einfachen Stellplätzen bis hin zu luxuriösen Camping-Resorts reichen und für jeden Camper etwas bieten. In diesem Blogbeitrag stellen wir einige der schönsten Campingplätze Süditaliens vor, die euren Roadtrip zu einem sicheren, komfortablen und unvergesslichen Erlebnis machen werden.

Stopp 1 (Startpunkt): neapel

Neapel, als Ausgangspunkt unseres Roadtrips, bietet ein wahres Kaleidoskop aus Kultur, Geschichte und kulinarischen Genüssen. Diese pulsierende Stadt ist berühmt für ihre malerische Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, und beherbergt einige der beeindruckendsten Kunstwerke und historischen Sehenswürdigkeiten Italiens. Von den engen Gassen, die von farbenfrohen Gebäuden gesäumt sind, bis hin zum majestätischen Anblick des Vesuvs, der die Stadt überragt, bietet Neapel eine unvergleichliche Atmosphäre. Kulinarisch gesehen ist Neapel die Geburtsstätte der Pizza, und kein Besuch ist vollständig ohne eine echte Pizza Napoletana zu probieren.

Die besten Campingplätze in und um Neapel

Villaggio Campeggio Santa Fortunata Campogaio: Ca. 50 km südlich von Neapel liegt dieser Campingplatz, der in einer ruhigen und natürlichen Umgebung zum Erholen einlädt. Besondere Highlights sind die Terrasse, welche einen Blick auf die darunter liegende Bucht bietet, und der Privatstrand, welcher über einen Naturpfad zugänglich ist.

Area di sosta camper "La Terrazza di Hermès" Pompei: Auf diesem Campingplatz überzeugt zum einen die gute Lage (wenige Gehminuten vom Archäologischen Park von Pompeji) und zum anderen die eindrucksvolle Landschaft (Panoramablick auf den Vesuv).

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Am Anfang unserer kulinarischen Liste kann natürlich nur die berühmte napoletanische Pizza stehen. Das Original hat einen dünnen Boden, einen luftigen, weichen aber doch knusprigen Rand und ist mit einfachen, hochwertigen Zutaten belegt.

  • Unsere Restaurantempfehlung: Concettina ai Tre Santi

Auch Sfogliatelle solltest du unbedingt probieren. Das köstliche neapolitanische Gebäck, das aus Blätterteig und einer Ricottafüllung besteht, wird mit Orangenblütenaroma und Zimt verfeinert.

  • Unsere Restaurantempfehlung: Antico Forno delle Sfogliatelle Calde Fratelli Attanasio

In Neapel ist der Espresso nicht nur Tradition, sondern auch Ausdruck eines Lebensgefühls. Angeblich trinken die Menschen hier so viel Kaffee wie sonst in keiner anderen Stadt Italiens.

  • Unsere Restaurantempfehlung: Gran Caffe' Ciorfito
Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Cappella Sansevero: Barockkirche mit Marmorskulpturen
  • Galleria Borbonica: alte, unterirdische Passage
  • Teatro San Carlo: geschichtsträchtiges Opernhaus
  • Via San Gregorio Armeno: charmante, verwinkelte Gassen
  • Catacombe di San Gennaro: weitläufige, frühchristliche Grabstätten
Aktivitäten:
  • Eine der am besten erhaltenen Ruinenstädte der Antike ist Pompeji, welche 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Wir empfehlen die Stadt auf einer geführten Tour mit einem Archäologen zu erkunden.
  • Besichtigung des Vesuv: Eine kurvige Straße führt Richtung Gipfel, wobei das letzte Stück (ca. 2 Kilometer) zu Fuß gemeistert werden muss. Oben angekommen wird man mit einem tollen Ausblick auf Neapel und dem Blick in den Krater belohnt.
  • authentischer Pizzabackkurs mit anschließendem Essen
  • kulinarische Tour durch Neapel mit einem Local Guide

Pompeji, eine Ruinenstädte der Antike

Neapel von oben bei Abenddämmerung

Gasse zwischen den Häusern Neapels

Stopp 2: amalfiküste

Amalfiküste von einem Boot vor der Küste fotografiert

Die Amalfiküste, ein malerischer Küstenabschnitt im Herzen Süditaliens, ist wie ein lebendiges Gemälde, das sich zwischen dem tiefblauen Meer und steilen Klippen entfaltet. Bekannt für ihre spektakuläre Schönheit und als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet, schlängelt sich die Küste entlang einer der atemberaubendsten Routen Europas, gesäumt von bunten Dörfern, terrassierten Gärten und versteckten Buchten. Hier, wo die Berge auf das azurblaue Wasser des Mittelmeers treffen, offenbart sich eine Welt voller Charme und Eleganz. Von Positano bis Ravello bietet die Amalfiküste eine unvergleichliche Mischung aus kulturellem Reichtum, kulinarischen Köstlichkeiten und malerischen Landschaften, die Besucher aus aller Welt anziehen.

Die besten Campingplätze in und um die Amalfiküste

Campeggio Beata Solitudo: Dieser Campingplatz besticht mit seiner tollen Lage.

Cannaverde - Amalfi Coast Camp: Hier erlebst du ein Campingerlebnis der besonderen Art, nämlich in einem Zelt mit atemberaubender Aussicht. 

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

La Sponda im Le Sirenuse Hotel bietet nicht nur eine hervorragende Küche, welche bereits mit Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, sondern auch einen atemberaubenden Blick auf Positano.

Agricola Fore Porta ist die richtige Wahl für alle Naturliebhaber, die abseits des Trubels ein mit Liebe zubereitetes Essen genießen wollen. 

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Dom von Amalfi: mittelalterliche römisch-katholische Kathedrale
  • Museo della Carta: Museum über die einzigartige Geschichte der Papierproduktion in Amalfi
  • Torre dello Ziro: historischer Wachturm mit Blick über die Amalfiküste
Aktivitäten: 
  • Spaziergang durch die historische Altstadt von Amalfi: charmantes Flair und viele gemütliche Cafés sowie Restaurants
  • Positano: kunterbunte Altstadt und traumhafte Strände
  • Pfad der Götter: Der knapp neun Kilometer lange Naturpfad lädt zum Wandern ein.
  • Um die Amalfiküste von ihrer schönsten Seite zu erkunden, sollte man unbedingt bei einer Bootsfahrt die eindrucksvolle Küste erleben.

Stopp 3: MATERA

Matera, eine der faszinierendsten Städte Süditaliens, ist berühmt für ihre antiken Höhlenwohnungen, die Sassi, die dramatisch in die Kalksteinfelsen gegraben wurden. Diese Stadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, bietet eine einzigartige Mischung aus Geschichte, Kultur und beeindruckender Architektur, die sich über Jahrtausende erstreckt. Materas zauberhafte Atmosphäre und ihre atemberaubende Landschaft machen sie zu einem unvergesslichen Ziel für jeden Besucher.

Die besten Campingplätze in und um Matera

Camping Matera: Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt, bietet dieser Campingplatz eine praktische Basis, um Matera und seine Umgebung zu erkunden.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Pane di Matera: Ein rustikales Sauerteigbrot, das für seinen einzigartigen Geschmack und seine Kruste bekannt ist.

Peperoni Cruschi: Knusprig frittierte Paprika, ein typischer Snack oder Beilage in der lokalen Küche.

Das Restaurant Trattoria del Caveoso ist bekannt für seine authentischen lokalen Gerichte und bietet eine herzliche Atmosphäre.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Sassi di Matera: berühmten Höhlenwohnungen
  • Parco della Murgia Materana: Naturschutzgebiet mit atemberaubenden Ausblick auf die Stadt
  • Museo Nazionale d’Arte Medievale e Moderna della Basilicata: Museum mit einer Sammlung an mittelalterlicher und moderner Kunst
  • Casa Grotta di Vico Solitario: restauriertes Höhlenhaus, das einen Einblick in das traditionelle Leben in den Sassi bietet

Stadt Matera von oben

Matera bei Tag

Matera in der Abenddämmerung

Stopp 4: BARI

Bari, die Hauptstadt Apuliens, ist ein lebendiger Küstenort, der mit seiner reichen Geschichte, der pulsierenden Kultur und der exquisiten Küche begeistert. Als Tor zum adriatischen Meer bietet Bari eine perfekte Mischung aus urbanem Flair und traditionellem italienischen Charme. Von der beeindruckenden Basilika San Nicola bis zu den engen Gassen der Altstadt, die zum Flanieren einladen, ist Bari ein unverzichtbarer Stopp auf jeder Süditalien-Reise.

Die besten Campingplätze in und um Bari

Camping La Pineta: Nur wenige Kilometer von Bari entfernt bietet dieser Campingplatz eine ruhige Oase mit ausgezeichneten Einrichtungen und direktem Zugang zum Strand.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Focaccia Barese: Diese lokale Spezialität ist eine köstliche Variation der Focaccia, belegt mit Tomaten, Oliven und Oregano.

Orecchiette con Cime di Rapa: klassische apulische Pasta mit Stängelkohl

Panzerotti: Die frittierten Teigtaschen, gefüllt mit Tomaten und Mozzarella, sind der perfekte Snack für Zwischendurch.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Basilika San Nicola: Ein architektonisches Meisterwerk, das nicht nur Pilger aus aller Welt anzieht, sondern auch Kulturinteressierte begeistert.
  • Castello Svevo: Diese imposante Festung bietet einen tiefen Einblick in die Geschichte Baris und Apuliens.
AKTIVITÄTEN:
  • Spaziergang durch die Altstadt (Bari Vecchia): Entdecke die historischen Gassen, die lebhaften Plätze und die authentische Atmosphäre dieser faszinierenden Stadt.
  • Strand von Pane e Pomodoro: Ein beliebter Stadtstrand, der zum Entspannen und Sonnenbaden einlädt.

Hafen von Bari

Stopp 5: Alberobello

Typische Steinhäuser im Alberobello

Alberobello, ein malerisches Dorf in der Region Apulien, ist weltweit für seine einzigartigen Trulli bekannt – charakteristische, kegelförmige Steinhäuser, die das Stadtbild prägen und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Dieses bezaubernde Dorf zieht mit seinen verwinkelten Gassen, dem reichen kulturellen Erbe und der warmen Gastfreundschaft Besucher aus aller Welt an.

Die besten Campingplätze in und um Alberobello

Camping Bosco Selva: Nur wenige Minuten vom Zentrum Alberobellos entfernt, bietet dieser Campingplatz eine ruhige und schattige Umgebung, ideal für Familien und Naturliebhaber.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Capocollo di Martina Franca: Eine würzige, luftgetrocknete Salami, die in der Umgebung von Alberobello hergestellt wird.

Mandorla di Toritto: Mandeln aus der Region, die in verschiedenen Süßigkeiten oder einfach als Snack verwendet werden.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Die Trulli von Alberobello: Historische Steinhäuser mit faszinierender Architektur.
  • Trullo Sovrano: Das größte Trullo des Dorfes, das heute ein Museum ist und Einblick in die Lebensweise der vergangenen Jahrhunderte gibt.
  • Belvedere Santa Lucia: Ein Aussichtspunkt, der einen atemberaubenden Blick über die Dächer der Trulli und die umliegende Landschaft bietet.
AKTIVITÄTEN:
  • Lokale Handwerkskunst: Besuche die kleinen Läden und Werkstätten, die traditionelles Handwerk wie Keramik, Weberei und die Herstellung von Olivenöl anbieten.

Typische Häuser im Alberobello

Stopp 6: baia dei turchi

Die Baia dei Turchi, gelegen an der bezaubernden Adriaküste Apuliens, ist ein wahres Juwel, das sich durch kristallklares Wasser und feine Sandstrände auszeichnet. Dieser abgelegene Strand, umgeben von dichten Pinienwäldern, bietet eine nahezu unberührte Naturkulisse, die Besucher auf der Suche nach Ruhe und Entspannung anzieht. Benannt nach den osmanischen Türken, die hier im 16. Jahrhundert landeten, ist die Baia dei Turchi nicht nur ein Ort von natürlicher Schönheit, sondern auch von historischer Bedeutung.

Die besten Campingplätze in und um Baia dei Turchi

Camping La Pineta: Nur wenige Kilometer von Bari entfernt bietet dieser Campingplatz eine ruhige Oase mit ausgezeichneten Einrichtungen und direktem Zugang zum Strand.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Frischer Fisch und Meeresfrüchte: Genieße die frischen Köstlichkeiten des Meeres in den lokalen Restaurants und Trattorien.

Pasticciotto Leccese: Ein süßes Gebäck gefüllt mit Crème, perfekt als Snack oder zum Frühstück.

Das Restaurant Masseria Bandino bietet traditionelle apulische Küche in einem charmanten, rustikalen Ambiente.

Im Ristorante dell'Agriturismo Terra Rossa werden hervorragende traditionelle Gerichte zubereitet.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
AKTIVITÄTEN:
  • Entspannen an der Baia dei Turchi: Verbringe einen Tag am Strand, genieße das türkisfarbene Wasser und den weichen Sand.
  • Schnorcheln und Tauchen: Die klaren Gewässer rund um die Baia dei Turchi sind ideal für Schnorchel- und Tauch-Fans und bieten die Möglichkeit, die reiche Unterwasserwelt Apuliens zu entdecken.
  • Besuch von Otranto: Die nahegelegene Stadt Otranto mit ihrer beeindruckenden Festung, dem lebhaften Hafen und der wunderschönen Altstadt ist definitiv einen Ausflug wert.

Sandstrand an der Baia dei Turchi

Foto der Küste Baia dei Turchi

Foto vom blauen Meer der Baia dei Turchi, in dem einige Menschen schnorcheln

Unser virtueller Roadtrip durch Süditalien neigt sich nun dem Ende zu. Doch die zauberhafte Region wartet darauf, von dir persönlich erkundet zu werden. Von den historischen Pfaden Materas bis zu den kristallklaren Wassern der Baia dei Turchi, von den Trulli Alberobellos bis hin zur lebendigen Kultur in Bari – jeder Stopp bietet einzigartige Erlebnisse.

Hat dich das Reisefieber gepackt? Dann buche jetzt deinen PIA Camper und starte in dein nächstes Abenteuer!

Jetzt buchen

Solltest du nach diesem Roadtrip durch Süditalien noch nicht genug haben, bietet es sich an, mit einer malerischen Seeüberfahrt von Bari nach Dubrovnik die Reise fortzusetzen. Die Route unseres Roadtrips durch Kroatien funktioniert dabei am besten, wenn du die Reiserichtung einfach umkehrst. In Kroatien erwarten dich charmante Küstenstädte, atemberaubende Nationalparks und historische Schätze, welche einen abwechslungsreichen Roadtrip garantieren.

Zum Seitenanfang