Dänemark entdecken: Zwischen Märchen, Meer und Magie – Ein Roadtrip der besonderen Art

Kategorien:
Dänemark entdecken: Zwischen Märchen, Meer und Magie – Ein Roadtrip der besonderen Art

Smørrebrød, LEGO, Wikinger und Hygge - das sind nur einige Wörter, die sofort in den Sinn kommen, wenn man an Dänemark denkt. Doch das Land hat noch wesentlich mehr zu bieten als nur das - Dänemark überzeugt mit seiner landschaftlichen Vielfalt, seiner ganz besonderen Kultur und Lebensstil sowie der perfekten Balance aus Geschichte und Moderne: sei es wegen der Architektur, dem hohen Grad der Digitalisierung oder der weltoffenen Einstellung der dänischen Bevölkerung. 

Steig ein, schnall dich an und begleite uns auf eine faszinierende Reise durch das nordeuropäische Juwel!

Routenvorschau für deinen Roadtrip

Route: Kopenhagen - Roskilde - Møns Klint - Odense - Aarhus - Aalborg - Skagen

 

Kopenhagen nach Roskilde:

  • Streckenlänge: ca. 35 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 40 Minuten

Roskilde nach Møns Klint:

  • Streckenlänge: ca. 130 Kilometer
  • Fahrdauer: knapp 2 Stunden

Møns Klint nach Odense:

  • Streckenlänge: 180 bis 220 Kilometer (je nach Route)
  • Fahrdauer: knapp 3 bis 4 Stunden

Odense nach Aarhus:

  • Streckenlänge: 150 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten

Aarhus nach Aalborg:

  • Streckenlänge: ca. 120 Kilometer
  • Fahrdauer: ca. 1 Stunde 20 Minuten

Aalborg nach Skagen:

  • Streckenlänge: ca. 110 Kilometer
  • Fahrdauer: knapp 1,5 Stunden
Noch ein Tipp Bevor wir starten:

Achtung! Wildcampen ist in Dänemark offiziell verboten, allerdings gibt es verschiedene Zelt- und Naturlagerplätze in Wäldern und auf Wiesen - dort darfst du aber ausschließlich zelten, das heißt: Kein Wildcampen im Campervan.

Stopp 1 (Startpunkt): Kopenhagen

Unser Roadtrip durch Dänemark startet in der Hauptstadt Kopenhagen. Selbst hier in der Metropole des Landes ist das typisch dänische Lebensgefühl - Hygge - deutlich zu spüren, insbesondere in Nyhavn, dem malerischen Hafen und kulturellen Mittelpunkt mit den bunten Häusern am Kanal, den Bars und schicken Restaurants. Erlebe den Charme der Stadt in einer Bootsrundfahrt, vorbei an Wahrzeichen wie der Kleinen Meerjungfrau, der Bibliothek Black Diamond und dem Viertel Christianshavn mit vielen Hausbooten und alten Häusern. 
 

Die besten Campingplätze in und um Kopenhagen

Camping Copenhagen Absalon: Dieser Campingplatz in Hauptstadtnähe bietet die optimale Balance zwischen Idylle und Großstadt. Von Golfen, über Fitness und Schwimmen bis Segeln ist für jeden Sportler was dabei. 

Copenhagen Camping: Auch auf diesem Campingplatz überzeugt zum einen das vielseitige Sportangebot mit Beachvolleyball oder Minigolf, zum anderen bestechen ein großzügiger Indoor- und Outdoorkinderspielplatz sowie eine große Poolanlage und ein Sandstrand.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Smørrebrød: Wenn du in Kopenhagen oder generell in Dänemark bist, darfst du dir auf keinen Fall diese regionale Köstlichkeit entgehen lassen. Smørrebrød ist ein spezielles Butterbrot, meistens Roggenbrot, mit reichem und vielfältigem Belag, das traditionell zu Mittag gegessen wird.

Unbedingt solltest du auch einen original dänischen Hotdog mit gerösteten Zwiebeln und eingelegten Gurken probieren.

Die Restaurants "Aamanns 1921" und "Schønnemanns" zählen zu den Besten der Stadt und bieten dir eine breite Auswahl an verschiedenen Speisen von klassisch bis modern. Dazu serviert werden regionale Biere und hausgemachter dänischer Schnaps

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Tivoli Vergnügungspark
  • Nyhavn: kultureller Mittelpunkt der Stadt: Hafen mit den für Kopenhagen typischen alten, bunten Häusern am Kanal, Restaurants, Bars 
  • Schloss Amalienborg: Stadtresidenz der Königin Margarethe II. 
  • Fußgängerzone Strøget: größtes Einkaufsviertel, viele Restaurants und Cafés in den Seitenstraßen
  • Runder Turm: Europas ältestes funktionierendes Observatorium
  • Schloss Rosenborg: Renaissance-Schloss mitten in der Innenstadt & Aufbewahrungsort der dänischen Kronjuwelen
Aktivitäten:
  • Kanal-Tour mit einem Ausflugsboot: Rundfahrt vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Opernhaus, der Bibliothek Black Diamond, der Kleinen Meerjungfrau und Christianshavn (Stadtviertel mit vielen Hausbooten und alten Häusern)
  • Entspannen im Amager Strandpark, an den Seen oder den Stadtparks 
  • Besichtigen des Botanischen Gartens

Stopp 2: Roskilde

Weiter geht es in die alte Wikingerstadt und den ehemaligen Sitz der dänischen Monarchie Roskilde. Das Wikingerschiffmuseum im Hafen der Stadt zeigt die Wracks von fünf Wikingerschiffen und bietet eine Fahrt mit einer originalgetreuen Nachbildung eines Kriegsschiffes. Ebenfalls unbedingt sehenswert ist der Dom zu Roskilde, ein imposantes Bauwerk mit zahlreichen Erweiterungen in verschiedenen Stilen. Auch Musikbegeisterte kommen in Roskilde nicht zu kurz - das Popmuseum Ragnarok mit seiner auffälligen und modernen Architektur ist mittlerweile kultureller Mittelpunkt und Veranstaltungsort des Musikfestivals Roskilde Festival.

Die besten Campingplätze in und um Roskilde

Campingplatz Roskilde Camping: Direkt am Meer bietet dieser Campingplatz einen perfekten Ausgleich zwischen Strandurlaub und aufregender Städtereise. Ein Wellnessbereich mit Sauna sorgt während des Aufenthalts für Entspannung und Wohlbefinden.

 

Achtung! Wildcampen ist in Dänemark offiziell verboten, allerdings gibt es verschiedene Zelt- und Naturlagerplätze in Wäldern und auf Wiesen - dort darfst du aber ausschließlich zelten, das heißt: Kein Wildcampen im Campervan.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Restaurant Vigen: Dieses erstklassige Restaurant serviert hauptsächlich dänische und skandinavische Spezialitäten und gilt auch wegen des sehr guten Services als eines der besten Restaurants in Roskilde. 

Restaurant Raadhuskaelderen: Ein weiteres kulinarisches Highlight bildet das Restaurant Raadhuskaelderen: in der Nähe des Doms werden hier hervorragende Spezialitäten der dänischen Küche angeboten.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Dom von Roskilde = UNESCO Weltkulturerbe; verschiedene architektonische Stile durch viele Erweiterungen
  • Winkingerschiffsmuseum mit beindruckender Geschichte und Einblicken in das Wikingerleben
  • Stadtteil Musicon: ehemaliges Betonwerk = kultureller Hotspot für Künstler, Musiker, Sportler und kreative Unternehmen
  • Popmuseum Ragnarok: moderne Architektur und gelbe nietenartige Außenfassade 
Aktivitäten: 
  • Rundfahrt mit einer originalgetreuen Nachbildung eines irischen Kriegsschiffes im Hafen von Roskilde
  • Museumsbesuche
  • Besichtigung des Doms: Prunkvolle Grabstätten der verstorbenen Regenten, beeindruckende Inneneinrichtung mit goldenem Altar, Holzorgel und Königsportal

Stopp 3: Møns Klint und Stevns Klint

Von der Stadt geht es nun auf die Insel Møn zu den Kreideklippen Møns Klint und Stevns Klint. Diese Umgebung lässt jedes Sportlerherz höher schlagen: Wandern, Fahrrad fahren, Mountain biken, ausreiten oder auch Wassersportarten wie segeln, schwimmen oder Kayak fahren - für jeden ist das perfekte Angebot dabei. 

Die besten Campingplätze in und um Møns Klint

Camp Møns Klint: Dieser Campingplatz ganz in der Nähe der Kalksteinklippen liegt mitten in der Natur und stellt ein beliebtes Ziel für Sportler dar: Ausgiebige Wanderungen, Mountainbiketouren oder Ausritte entlang der steilen Klippen und dem Meer sind nur ein Teil des Angebots. 

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Restaurant ND122: In diesem ehemaligen Bootshaus in der Nähe der Klippen kannst du die kreativen und regionalen Gerichte der dänischen Küche in einem ansprechenden und gemütlichen Ambiente genießen. 

Restaurant Portofino: Wer Abwechslung von dänischen Spezialitäten braucht, ist hier genau richtig: Dieses Restaurant serviert seinen Gästen italienische Gerichte von Pizza bis Pasta.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten: 
  • Klippen von Møns Klint und Stevns Klint 
  • Natur, Wälder und Strände auf der Insel
Aktivitäten: 
  • Wanderungen, Fahrrad- und Mountainbike-Touren und Ausritte entlang der Klippen von Møns Klint und Stevns Klint
  • Wassersport, wie Kayak fahren, angeln und segeln
  • Entspannen an den Stränden vor den Klippen
  • Spaziergänge unter dem Nachthimmel und den Sternen

Stopp 4: Odense

Odense oder auch die "Märchenstadt Dänemarks" ist unser vierter Stopp. Die Heimatstadt des berühmten Märchenerzählers Hans Christian Andersen ist bekannt für seine schmalen, kopfsteingepflasterten Gassen, die bunten Häuser, das Schloss Egeskov und natürlich das H.C. Andersen Haus - ein großes Museumsgelände im historischen Viertel der Stadt. 

Entdecke das hervorragende Streetfood in Storms Pakhus oder genieße ein Abendessen im Restaurant Den Gamle Kro mit anschließendem Abendspaziergang mit dem Nachtwächter. 

Die besten Campingplätze in und um Odense

Camping Odense: Dieser Campingplatz liegt nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum von Odense entfernt, ist also optimal, wenn du planst die Stadt zu besichtigen. Nach einem anstrengenden Sightseeing-Tag kannst du dann am Pool entspannen

Camp Blommenslyst: Direkt an einem See gelegen bietet dieser Campingplatz die absolute Entspannung in der Natur, die Stadt ist trotzdem schnell und einfach mit dem Fahrrad oder dem Auto erreichbar. 

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Storms Pakhus: Wirklich zu empfehlen ist dieser Markt mit lokalem und internationalem Streetfood. Zudem werden hier Kreativ-Workshops angeboten. 

Den Gamle Kro: In diesem historischen Restaurant mit gemütlichem Ambiete bekommst du hervorragende dänische Spezialitäten und guten Service.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten:
  • Munkemose-Park: malerischer Park in der Stadt, wo ein Kinderspielplatz, viele Skulpturen und Statuen und das Bauwerk, die Fischtreppe zu finden ist
  • Schloss Egeskov: Schloss mit Outdoormuseum, großzügigen Gärten und verschiedenen Ausstellungen
  • Hans Christian Andersen Haus: großes Museumsgelände mit riesiger Gartenanlage, unterirdischem Museum und dem Geburtshaus Andersens 
  • Freiluftmuseen, Ausstellungen über die Eisenzeit und die Geschichte der Wikinger & authentische Nachbildung von Wikingerdörfern
  • Zoo von Odense
Aktivitäten: 
  • Besichtigung der vielen Museen und den nachgebildeten Wikingerdörfern (Bsp.: "Odins Odense")
  • Festivalbesuch
  • Führung durch das Schloss Egeskov; Besichtigung der Ausstellungen im Schloss, wie z.B. das märchenhafte Puppenhaus "Titanias Palast" mit 3000 Teilen 
  • Spaziergang mit den Nachtwächtern von Odense: gemeinsamer Rundgang mit Liedern, Anekdoten und Geschichten über die Stadt, die Wikinger und das Handwerk des Nachtwächters
  • Flanieren durch "Dänemarks Märchenstadt" mit kopfsteingepflasterten Gassen, farbenfrohen Häusern und viel Natur

Stopp 5: Aarhus

Aarhus, die "Stadt des Lächelns", ist die zweitglücklichste Stadt der Welt und ist mitunter deswegen fester Bestandteil unseres Roadtrips. Highlights, wie das Regenbogenpanorama auf dem Dach des ARoS-Kunstmuseums oder die unendliche Brücke in der Aarhuser Bucht machen deinen Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis. Auch architektonisch ist Aarhus absolut sehenswert: Besuche das Isbjerget-Wohnviertel, das Rathaus von Aarhus oder das Kulturzentrum DoKK1

Die besten Campingplätze in und um Aarhus

Camping Blommehaven: Dieser Campingplatz liegt am südlichen Rand der Stadt und besticht neben seiner Lage im Wald und direkt am Strand auch mit einem breiten Freizeitangebot

 

Achtung! Wildcampen ist in Dänemark offiziell verboten, allerdings gibt es verschiedene Zelt- und Naturlagerplätze in Wäldern und auf Wiesen - dort darfst du aber ausschließlich zelten, das heißt: Kein Wildcampen im Campervan.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Mefisto Restaurant & Gårdhave: Ein freundliches und gemütliches Restaurant mit Meeresfrüchten wie Austern, Muscheln und Hummer.

Teater Bodega: Dieses Restaurant serviert typisch dänische Spezialitäten in authentischem, gemütlichem Flair.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten: 
  • Latiner-Viertel
  • Freiluftmuseum Den Gamle By, prähistorisches Museum Moesgaard
  • ARoS-Kunstmuseum mit Regenbogenpanorama
  • Vergnügungspark Tivoli Friheden
  • Schloss Marselisborg: Sommerresidenz der dänischen Königin
  • Unendliche Brücke 
  • Isbjerget-Wohnviertel
  • Kulturzentrum DoKK1 mit verschiedenen Ausstellungen, Veranstaltungen und Bibliothek
  • Rathaus von Aarhus
  • Malerische Straße Møllestien aus der Wikingerzeit
Aktivitäten:
  • Besuch der Aarhus Festwoche - Kunst, Konzerte, Ausstellungen
  • Spaziergang durch den Botanischen Garten, die Stadt und insbesondere die Straße Møllestien
  • Besichtigung des ARoS-Museums, genieße den Ausblick im Regenbogenpanorama
  • Abenteuertag im Vergnügungspark Tivoli Friheden
  • Ausflug zur unendlichen Brücke
  • Geführte Tour durch das Rathaus

Stopp 6: Aalborg

Unser vorletzter Stopp führt uns ins "Paris des Nordens", nach Aalborg, wo allerdings nicht der Eiffelturm, aber der Aalborgturm zu finden ist. Aalborg verbindet moderne Elemente mit dem typisch dänischen Hygge: zwischen den historischen Gassen und Häusern der Altstadt findet sich immer wieder bunte Streetart und moderne Architektur, wie beispielsweise das Utzon Center oder das Musikkens Hus. 

Für die Abkühlung während des Sightseeings ist auch gesorgt: Entspanne am Hafenbad am Limfjord, schwimme ein paar Bahnen oder paddle im Kayak durch den Fjord. Geschichtsfans können währenddessen die etwa 1.500 Jahre alte Wikingergrabstätte Lindholm Høje bestaunen. 

Die besten Campingplätze in und um Aalborg

Aalborg Familie Camping - Strandparken: Auf diesem Campingplatz ganz in der Nähe der Stadt kannst du einen entspannten Urlaub genießen. 

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Restaurant Tabu: Dieses exklusive Gourmetrestaurant versorgt seine Gäste mit leckeren und kreativen Menüs und erstklassigen Weinen in einem gemütlichen Ambiente.

Il Restorante Fellini: Ein hervorragendes italienisches Restaurant mit breitem Angebot, gutem Service und typisch italienischen Charme.

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten: 
  • Altstadt von Aalborg
  • Utzon Center: Kultur- und Wissenscenter mit außergewöhnlicher Architektur
  • Musikkens Hus: auffälliges Bauwerk, das das Symphony Orchestra beherbergt und als Veranstaltungsort und Treffpunkt für Musikprofis & Musikliebhaber
  • Streetfood-Markt: Markt mit einem großen Angebot an dänischen und internationalen Spezialitäten
  • Kunsten Museum of Modern Art: Kunstmuseum mit Exponaten aus der ganzen Welt
  • Nordkraft Aalborg: ehemaliges Kraftwerk, jetzt Kulturzentrum mit Theater, Kinos, ... 
  • Hafenbad am Limfjord
  • Aalborgturm mit Bistro
  • Lindholm Høje: Wikingergrabstätte aus der Eisenzeit
  • Zoo von Aalborg
Aktivitäten:
  • Schwimmen, Kajak fahren oder segeln im Limfjord
  • Spaziergang durch die Altstadt und bestaunen der bunten Streetart 
  • Besuch der Ausstellungen im Musikkens Hus, Utzon Center oder Kunsten Museum
  • Führungen und Touren durch die historischen Stätten von Aalborg: z.B. Lindholm Høje

Stopp 7 (Endpunkt): Skagen

Den Roadtrip lassen wir mit ein paar Tagen am Strand in der Stadt Skagen ganz im Norden Dänemarks ausklingen. Am nördlichsten Punkt des Landes, in Grenen, kannst du ein faszinierendes Naturschauspiel beobachten, denn hier treffen Nord- und Ostsee aufeinander. Schwimmen ist in Grenen zwar aufgrund von starken Strömungen strengstens verboten, dafür kannst du allerdings wilde Robben beobachten, die an der Küste die Sonnenstrahlen genießen. Auch wirklich interessant sind Sehenswürdigkeiten wie der graue Leuchtturm, die versandete Kirche von St. Laurentius oder der Hafen von Skagen.

Unbedingt solltest du auch eine Führung durch das Bryghus, die ortseigene Brauerei machen und den Besuch dann mit einer Verkostung der verschiedenen Biere untermalt durch Live-Musik ausklingen lassen.

Die besten Campingplätze in und um Skagen

Camp Grenen Strand: Diese Anlage direkt an der Küste ist perfekt um die Sonnenuntergänge an Nord- und Ostsee gleichzeitig zu genießen. Ein Kinderspielplatz, ein großes Sportangebot und eine Sauna sorgen garantiert für einen perfekten Urlaub

Skagen Camping: Ein noch größeres und vielfältigeres Sportangebot mit Reiten und Golfen bietet dieser Campingplatz im Wald und in Küstennähe.

Kulinarische Empfehlungen und Restaurants

Restaurant Dit Smørrebrød Skagen: Dieses Restaurant ist ein absolutes Muss in Skagen! Es serviert traditionelles Smørrebrød mit dänischem Schnaps und rundet den Dänemark-Trip perfekt ab. 

Skagen Bryghus: Die ortseigene Brauerei in Skagen mit verschiedensten Bieren, Live-Musik , Veranstaltungen und Brauereiführungen ist definitiv einen Besuch wert. 

 

Highlights, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten: 
  • Grenen: Spitze Dänemarks, wo Nord- und Ostsee zusammentreffen
  • Skagens Museum für Kunst- und Geschichtsbegeisterte
  • Versandete Kirche von St. Laurentius: Kirchturm der alten Gemeindekirche mitten in den Dünen
  • Größte Wanderdüne Dänemarks = Råbjerg Mile
  • Vippefyret: Großes Leuchtfeuer als Signal für Seefahrer
  • Grauer Leuchtturm
  • Skagen Bunkermuseum: Sanitätsbunker aus dem 2. Weltkrieg
  • Odde Natur Centre: Naturerscheinungen in Nord- und Ostsee
  • Hafen von Skagen
  • Anchers Hus: Haus und Museum des Künstlerpaars Anchor
Aktivitäten: 
  • Genieße die magische Atmosphäre bei einem Spaziergang an der Landspitze Grenen, wo Nord- und Ostsee aufeinandertreffen
  • Sonnenuntergang in Højen, dem "Sonnenuntergangsplatz"
  • Flaniere durch die Altstadt und am größten Fischereihafen Dänemarks
  • Besichtigung des grauen Leuchtturmes, des Naturzentrums und der versandeten Kirche St. Laurentius

Mit dem Ende dieses aufregenden Roadtrips durch Dänemark schließt sich nicht nur die Autotür, sondern auch ein Kapitel voller unvergesslicher Erlebnisse und bezaubernder Eindrücke. Gemeinsam blicken wir zurück auf eine unvergessliche Reise durch beeindruckende Natur - Meer, Kreidefelsen, Wälder und Strände - und pulsierende Städte mit ihren Wahrzeichen und faszinierender Architektur. 

Hat dich das Reisefieber gepackt? Dann buche jetzt deinen PIA Camper und starte nach Norden!

Jetzt buchen

Unser Roadtrip durch Dänemark mag zwar zu Ende sein, doch die Reise geht weiter. Von den sonnigen Küsten Süditaliens bis zu den malerischen Landschaften Kroatiens – es gibt noch viel zu entdecken. Stöbere doch in unseren anderen Beiträgen zu Roadtrips durch Europas schönste Länder und finde dabei deine Traumroute.

Zum Seitenanfang